Häufig gestellte Fragen:

 

Geht die Reihe "Lost in Fuseta" weiter? - Ja.

(Nächster Band: Frühjahr 2025)

 

 Gibt es sie nur auf Deutsch? - Ja.

 

Das "Kompendium der sinnlosen Sätze"

von Dan B. Tucker ist eine Erfindung.

 

 

 

 

Kommentare: 846
  • #846

    Holger Karsten Schmidt (Donnerstag, 09 Mai 2024 12:34)

    Sehr geehrte Frau Kraft,

    es freut mich, dass Sie "Die Toten von Marnow" gelesen haben.

    Sie sind an genannter Stelle im Buch einer Hyperbel begegnet, deren konkreter Sinn in dem Kontext darin besteht zu umschreiben, dass Mertens schlingt.

    Schöne Grüße nach Wien,

    H. Schmidt

  • #845

    Martin B. (Donnerstag, 09 Mai 2024 09:49)

    Darauf freue ich mich heute schon!

  • #844

    Thalke Börner (Donnerstag, 09 Mai 2024 08:14)

    Hallo Hr Schmidt , bin spät dran ...wie viele warte ich sehnsüchtig auf Band 7 bzw auf das Hörbuch gelesen von Andreas Pietschmann ...absolut super . Die Verfilmungen bräuchte man wirklich nicht , vielleicht sollte man das Geld lieber spenden, ...sorry ...wie kann man diese großartigen Romanfiguren nur so besetzen. lg

  • #843

    Brigitte Kraft (Donnerstag, 09 Mai 2024 08:06)

    Sehr geehrter Hr. Schmidt!
    Mit Interesse las ich Ihren Kriminalroman "Die Toten von Marnow" und stieß dabei auf einen Satz, der mich nachhaltig verwirrt. "Mertens schob sich einen Haufen Rote Bete in den Rachen, der statisch unmöglich war." (S. 32). Wie darf ich diese Formulierung verstehen? Bezieht sich die statische Unmöglichkeit auf den Rachen oder den Haufen Gemüse? Warum benützt der gute Mann nicht zuallererst seine Mundhöhle, um zu essen bzw. zu kauen, sondern befördert die Nahrung in seinen Rachen, der ja HINTER der Mundhöhle liegt? Ein schwieriges und auch nicht gänzlich die Gesundheit förderndes Unterfangen! Und worauf bezieht sich die statische Unmöglichkeit? Auf die Größe des Haufens? Mit der Bitte um Aufklärung und freundlichem Gruß aus Wien, Brigitte Kraft

  • #842

    Katharina Hirt (Montag, 06 Mai 2024 15:45)

    Wir lesen Ihre Bücher mit Begeisterung und haben im Februar einige der Schauplätze in Portugal besucht.
    Was wir am meisten lieben ist das Kompendium der sinnlosen Sätze. Wir führen eine Gästepension und finden die Sätze sehr hilfreich �
    Um die Wartezeit auf den nächsten Band zu überbrücken geben Sie doch das Kompendium in voller Länge heraus...
    Wir freuen uns auf das nächste Buch und bedanken uns herzlich für die tolle Unterhaltung.

  • #841

    Annemarie Transfeld (Freitag, 26 April 2024 15:45)

    Bom Dia �,
    zuerst einmal ein riesiges Dankeschön für die tollen Bücher Lost in Fuseta. Da es noch keinen Band 7 gibt, habe ich alle 6 Bücher nochmal gelesen. Sie sind so liebevoll und spannend geschrieben. Es ist immer wieder eine Freude. Für mich ganz besonders, da ich jedes Jahr ca. 2 Monate im Winter in Cabanas oder Umgebung meine Zeit verbringe und daher fast alle Örtlichkeiten kenne. Im Oktober geht’s wieder los und ich hoffe, dass ich bis dahin den siebten Band schon verschlungen habe.
    Ich wünsche Ihnen weiterhin viel Schaffensfreude. Vielleicht sieht man sich mal in Fuseta �.
    Alles Gute
    Anne

  • #840

    Manfred Kammerer (Mittwoch, 24 April 2024 18:41)

    Lieber Herr Schmitt,
    was ich hier vor mehr als dreißig Jahren als reigschmeckter als Erstes kennengelernt habe war, "net gebruddelt isch genug gelobt". Jetzt finde ich aber die Geschichten um Lost in Fuseta so gut, dass ich mich zu einem "na ja, net schlecht" hinreißen lasse. Eine Steigerung wäre eventuell möglich gewesen, müsste ich auf Band 7 nicht so lange warten. Ich wäre Ihnen sehr verbunden, wenn Sie etwas schneller schreiben täten!
    Herzliche Grüße aus der Stadt mit dem dem monumentalen Fachwerk-Rathaus,
    PS:
    Die Kritik an den Verfilmungen kann ich nicht nachvollziehen. Im Gegensatz zu den Fernsehfilmen z. B. mit den Kommissaren Brunetti oder Dupin fand ich die Rollen gut besetzt und die Handlungen so nahe am Buch, dass sie einen recht hohen Wiederkennungswert hatten.

  • #839

    Karin Ströhle (Mittwoch, 24 April 2024)

    Lieber Herr Schmidt,
    mit großer Begeisterung lese ich Ihre Portugal Krimis.
    Wird es einen neuen Band noch dieses Jahr geben.
    Oben lese ich zwar dass die Reihe weitergeht, wird es noch 2024 sein?
    Alles Gute für Sie, bleiben Sie gesund , sie sind für mich der beste Krimiautor überhaupt!
    Und auch die Filme Nord bei Nordwest sehe ich mit Spannung und großem Interesse.
    Beste Grüße aus Tübingen
    von Ihrem großen Fan
    Karin Ströhle

  • #838

    Gabriele (Dienstag, 16 April 2024 11:31)

    Mit Begeisterung habe ich Ihre Bücher gelesen bzw gehört, und das schon mehrmals. Der erste Film war für mich eine Enttäuschung. Nichts war so wie in Ihrem Buch beschrieben. Den 2. Film habe ich mir dann zum 3. Mal lieber angehört. Ich warte gespannt auf Fortsetzungen

  • #837

    Afonso, P. (Sonntag, 14 April 2024 21:00)

    Ein herzliches Dankeschön für Ihre tolle Arbeit mit dem Roman Lost in Fuseta. Die Verfilmung war auch fesselnd und die interkulturelle Zusammenarbeit ist bemerkenswert. Freue mich schon sehr auf Band 7. Ich hoffe, dass die Verfilmung auch weiterhin fortgesetzt wird. Danke von Herzen !

  • #836

    Holger Karsten Schmidt (Donnerstag, 11 April 2024 13:29)


    Lieber Herr Brand,

    es freut mich, dass Ihnen die Umsetzung gefallen hat. Das ganze portugiesisch-deutsche Team legt sich immer wahnsinnig ins Zeug. Wenn den Zuschauern das Ergebnis dann gefällt, ist das für alle Beteiligten auch die Anerkennung ihrer Arbeit.
    Ich teile Ihre Meinung darüber, was die meisten an „Lost in Fuseta“ mögen.

    Die Dreharbeiten in Olhão haben nichts mit „Lost“ zu tun. Sofern die ARD die Umsetzung von Band 3 beauftragt – wovon wir alle im Moment ausgehen -, setze ich mich an die Adaption. Und dann wird es frühestens im Frühjahr 2025 etwas mit den Dreharbeiten.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #835

    Eckart Brand (Mittwoch, 10 April 2024 22:31)

    Lieber Herr Schmidt,
    Herr Herzogenrath war eine gute Wahl, Bravo. Auch sonst haben Alle wohl auch gerne u gut gespielt .
    Und Herr Lost wie er leben u lieben lernt, --die Idee ist bewegend und wirkt authentisch.
    Es freut mich von Herzen, dass die Liebe und Herzlichkeit immer eine Rolle hat in ihren Büchern.
    Ich denke, das macht die grosse Be geist erung aus, die soo viele Menschen ihren Erzählungen folgen lässt. Das bringt etwas Licht in diese heftige Zeit der Kriegstreiberei und schwarzen Mächte .

    Eine Freundin berichtet von Dreharbeiten zum 3.Film in Olhao . Ist das so ? Und wird Regisseur u Besetzung gleich sein?
    Ihnen wünsche ich weiterhin erholsame Pausen.
    Ihr Eckart Brand

  • #834

    Edda (Mittwoch, 10 April 2024 15:27)

    Lieber Holger- Karsten Schmidt, gerade habe ich erfahren, dass Band 7 der Reihe "Lost in Fuseta" erst 2025 erscheint. Was mache ich nur bis dahin ? Ein Lesen ohne Lost ist möglich, aber sinnlos :-). Vielen Dank von Herzen für die sehr emphatischen, lustigen, spannenden und gehaltvollen Texte. Die Verfilmungen sind o.k., die Spannung ist gelungen, die Menschen kommen zu kurz.
    Frage: Ist das Coverbild von "Dunkle Verbindungen" nicht Ferragudo :-)...das ist auch ein schönes Örtchen.
    Liebe Grüße

  • #833

    Barbara (Montag, 08 April 2024 18:46)

    Lieber Herr Schmidt,
    mit Ihren Büchern und besonders deren Verfilmung leisten Sie einen unschätzbaren Beitrag für die Akzeptanz erwachsener Menschen mit Asperger Syndrom in unserer Gesellschaft! Die frei praktizierenden Psychotherapeuten wissen immer noch viel zu wenig über diese Menschen, wie sie ticken und woran man sie erkennen kann. Bravo für die Asperger-Dialoge und die grossartige schauspielerische Leistung von Jan Krauter! Wir freuen uns auf die nächste Folge!

  • #832

    Gabriele aus Salzburg (Montag, 08 April 2024 14:45)

    Hallo Herr Schmidt, habe gerade mit Entsetzen festgestellt, dass der nächste Lost erst 2025 erscheint! Hilfe! � ...na, dann wollen wir mal hoffen, dass das Jahr schnell rum geht! �
    Liebe Grüße!
    P.s. Die letzte Verfilmung war wieder sehr gelungen!

  • #831

    Moro Sou (Sonntag, 07 April 2024 16:51)

    Hallo und guten Tag! Ich finde, dass Leander Lost gerade durch das Asperger-Syndrom und die damit verbundenen Eigenheiten allen anderen überlegen ist - auch wenn über ihn manchmal gelacht wird - Lachen ist ja manchmal auch ein Überspielen von Nichtverstehen, Verlegenheit oder anderen unangenehmen Gefühlen...
    Bin selber Asperger-Autistin und würde mir wünschen, dass mir in meiner Umgebung weniger oberflächlich begegnet werden würde. Bin immer sehr dankbar, wenn Autisten Protagonisten in der Kulturwelt sind - das hilft vielleicht, das Verständnis für unsere Eigenarten zu erweiterun. Vielen Dank und weiter viel Erfolg! Moro Sou

  • #830

    Eva B. (Sonntag, 07 April 2024 14:28)

    Hallo Herr Schmidt,

    ich finde auch die zweite Verfilmung sehr gelungen. Wenn auch der Tonino in meinem Kopf hübscher und Grazianas Vater stattlicher und nicht so verhärmt aussieht. Das ist nun mal so. Die Warmherzigkeit, der Humor und die Spannung der Geschichte sind insgesamt aber sehr gut umgesetzt. Fernsehen ist nun einmal etwas anderes als Lesen.
    Allerdings geht eins nun mal gar nicht: Leander hat die falschen Schuhe an!!! ;-)
    Ansonsten Glückwunsch zur gelungenen Umsetzung. Und jetzt hätte ich gerne gegrillte Sardinen oder eine Fischplatte.
    Liebe Grüße
    Eva B.

  • #829

    Holger Karsten Schmidt (Sonntag, 07 April 2024 12:20)

    Hallo Ana,

    es gibt vielerlei Gründe, warum Verfilmungen bei der Leserschaft scheitern (fehlende Handlungsstränge oder Personen, unpassend empfundene Besetzung usw. usf.). Ich weiß natürlich nicht, woran sie bei Ihnen gescheitert ist.
    Die Rückmeldungen, die die ARD und wir an der Verfilmung Beteiligten auf diversen Kanälen erhalten, heben vor allem die Nähe zum Roman hervor.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #828

    Ana Ls (Sonntag, 07 April 2024 10:19)

    Schade,lese so gern ihre Bücher aber die Verfilmungen soll man sein lassen ;0(

  • #827

    Manfred (Samstag, 06 April 2024 22:33)

    Am Donnerstag 04.04.2024 5,95 Mio Zuschauer und Marktanteil 23,5 %
    Herzlichen Glückwunsch.

  • #826

    elfriede_augustin@t-online.de (Freitag, 05 April 2024 16:39)

    Lieber Herr Schmidt,
    Vielen Dank für die Büchr und deren Verfilmung von Lost in Fuseta! Wir haben alle bisher erschienenen Bücher mit Freude gelesen und gestern nun auch den 1. Teil von Spur der Schatten gesehen, Wir lieben die Bücher und auch deren Verfilmung, die auch sehr den Buchinhalt wieder gibt: Nicht so, wie das mit den Bannalec-Buchern leider passiert ist! Gut, dass Sie selbst die Drehbücher in der Hand haben. Die Charktere sind so liebenswerte Menschen und das sind sie auch im Film! Vielen, Dank dafür und wir freuen uns auch schon auf weitere Fortsetzungen. Und unsere Hochachtung vor der Leistung des Lost-Darstellers!
    Viele Grüße

  • #825

    Konrad (Freitag, 05 April 2024 08:35)

    Gestern haben meine Partnerin und ich beide Folgen gesehen und wir sind begeistert!
    Es ist ja immer schwierig wenn man zuerst das Buch gelesen hat: notwendige Verkürzungen und anders vorgestellte Akteure führen meist zur Enttäuschung.
    Aber hier waren die Schauspieler so unglaublich passend, wow!
    Obwohl ich eigentlich nicht zur Kitsch-Fraktion gehöre war die Schlussszene mit Soraia und Lost schon sehr ergreifend.
    Nebenbei eine spannende Handlung und wunderschöne Bilder aus Portugal.

    Wir freuen uns jedenfalls schon auf die nächsten Folgen und natürlich auch auf das nächste Buch!

  • #824

    Pedrolinho (Donnerstag, 04 April 2024 21:42)

    Scheisse ihr macht schon wieder im Mai weiter und dreht die nächsten 4 Folgen.
    Urlaub am Fließband. Passt auf dass das nicht irgendwann Ferien auf dem Fuseter Ponyhof heisst.
    Hat trotzdem Spass gemacht die neuen Folgen zu sehen.
    Gruss P***ho

  • #823

    Piroschka (Montag, 01 April 2024 16:19)

    Helló Aspi, írj egy könyvet a pusztáról. Több turizmusra is szükségünk van. Kösz

  • #822

    Peter (Montag, 01 April 2024 12:33)

    die ersten beiden Folgen waren lustiger..

  • #821

    Holger Karsten Schmidt (Freitag, 29 März 2024 13:20)

    Lieber Manfred,

    danke der Nachfrage, aber da möchte ich KiWi mit seiner Buchvorschau im Herbst nicht zuvorkommen.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #820

    Manfred (Freitag, 29 März 2024 08:28)

    Lieber Herr Schmidt,

    Das Warten auf die Verfilmung von Band 2 hat ja nun am 1. April ein Ende.

    Das Warten auf das Lesevergnügen von Band 7 geht ja noch eine Weile weiter. Möchten sie schon einmal verraten was das große Thema sein wird (à la Eltsen), oder macht man das nicht?

  • #819

    Sibylle (Dienstag, 26 März 2024 18:45)

    Lieber Holger-Karsten Ribeiro,
    ich möchte mich bei Ihnen bedanken!
    Zuerst sind wir letztes Jahr nur an die Algarve gefahren, um dem Winter zu entkommen.
    Doch dann sind wir durch Ihre Bücher neugierig geworden auf Land und Leute.
    Im Moment wohnen wir in der Nähe von Tavira und haben schon einige Schauplätze Ihrer Romane besichtigt.
    Wir haben uns auch schon für nächstes Jahr angemeldet und heben uns die bis dahin hoffentlich erschienene Fortsetzung dafür auf. In der Zwischenzeit werden wir anfangen, portugiesisch zu lernen.
    Ganz herzliche Grüße von Sibylle
    (im Moment in Fuseta)

  • #818

    Holger Karsten Schmidt (Samstag, 16 März 2024 17:27)

    Hallo Frau Wohlhüter,

    das kann ich Ihnen leider nicht sagen.
    Trotzdem viel Spaß!

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #817

    Sonja Wohlhüter (Samstag, 16 März 2024 13:49)

    Hallo lieber Herr Schmidt,
    gerade hab ich gelesen, dass die Verfilmung von Band 2 ausgestrahlt wird, ich freu mich so!!! Wissen sie ob, die Verfilmung von Band 1 auch noch einmal gesendet wird? Viele liebe Grüße, Sonja

  • #816

    Holger Karsten Schmidt (Mittwoch, 13 März 2024 23:55)

    Guten Abend Herr Brand,

    an Band 7 schreibe ich gerade - er erscheint im Frühjahr 2025.

    Tatsächlich haben die Drehbücher für "Spur der Schatten" und die Arbeit an der Fortsetzung von "Die Toten von Marnow" sowohl als Roman als auch als Film viel Zeit gekostet. Und einen "Lost" zu schreiben, nötigt mir schon 3-4 Monate ab, die ich mich ganz auf ihn konzentriere.
    Ich lasse die Finger davon, wenn ich ihn für diesen Zeitraum nicht ins Zentrum meiner Arbeit stellen kann. Das war im letzten Jahr leider der Fall.

    Schöne Grüße nach Fuseta,

    H. Schmidt

  • #815

    Eckart Brand (Mittwoch, 13 März 2024 21:05)

    Hallo Herr Schmidt ,
    Leider finde ich keinen Titel v Band 7. Dabei hörte ich , dass er im April kommt. ?!
    Falls Sie mal Pause machen, hätte ich größtes Verständnis dafür. Nur weil Anfragen kommen.
    Ansonsten kommen jetzt wärmere Tage u Nächte hier u der wilde Jasmin duftet überall. Die Mücken freuen sich auch .
    Grüße aus Fuseta

  • #814

    Eckart Brand (Sonntag, 10 März 2024 11:50)

    4. Und 6. 4. --Laut Wikipedia --wird Spur d Schatten Ard gezeigt. Hauptsendezeit . Vielleicht können Sie das bestätigen bzw nach oben für Alle sichtbar setzen als Ankündigung .
    Danke u Grüsse aus Fuseta
    Eckart Brand

  • #813

    Honegger Markus (Freitag, 08 März 2024 18:56)

    Guten Tag Gil Ribeiro
    Habe soeben die 'Spur der Schatten' gelesen, und bin begeistert! So liebenswerte Charakter-Zeichnungen, so subtile Beobachtungen, ein solch fundiertes Wissen über die Algarve und die Eigenarten ihrer Menschen, und so eine wunderbar verständnisvolle Beschreibung der Stärken und 'Defizite' von Asperger-Menschen! Und ein sehr gut komponierter Krimi um alles herum! Chapeau! Ihnen würde ich im echten Leben echt gern begegnen!

  • #812

    Daniela / Hall in Tirol (Mittwoch, 28 Februar 2024 16:26)

    Lieber Herr Schmidt!

    Vielen herzlichen Dank für die Rückmeldung und die Wünsche für die Algarve Reise. Dann freue ich mich auf 2025 auf einen neuen Band!!
    Alles Liebe Daniela

  • #811

    Marion (Dienstag, 13 Februar 2024 23:16)

    An MDS vom 2. Januar 2024
    Liebe/r MDS, wir sind gerade für 4 Wochen in Fuseta in einer Airbnb Wohnung. Ich kann das Wohnen in Fuseta sehr empfehlen. Olhao hat zwar eine hübsche kleine Altstadt, ist mir aber zu touristisch. In Fuseta geht um diese Jahreszeit alles beschaulich und gemütlich zu. Wenn ich morgens vor dem Frühstück mit dem Hund kurz zum Strand runtergehe, ist das der schönste Tagesbeginn den man sich vorstellen kann. Die Atmosphäre ist ganz besonders. Fuseta ist so süß und nett und sauber. Man kann gemütlich durch die Straßen schlendern, am Hafen entlang und dort sitzen und die Seele baumeln lassen. Oder man spaziert an den Salzlagunen entlang. Es ist lustig die Straßen und Orte aus den Büchern zu finden und anzuschauen.
    Also, man merkt, Fuseta hat mein Herz erobert.
    Liebe Grüße. Marion

  • #810

    Werner aus kòln (Montag, 12 Februar 2024 18:34)

    Ich stieß zufàllig auf den ersten portugalkrimi und fand ihn toll .
    Mittlerweile habe ich alle bis auf weiße Fracht gelesen
    Wir waren so oft an Algarve Osten und Westen fast zu jeder Jahreszeit
    Und kennen uns auch ein wenig aus
    Herr Schmidt ist wirklich ein exzellenter Beobachter und bringt dies in seine Búcher perfekt ein . Die gnr. Kommt zwar ein wenig zu gut weg in seinen búchern denn in der realitàt sind doch einige Polizisten úber motiviert und nehmen die Zero Toleranza Kampagne zu wortwòetlich
    Fúr ein missachtetes Stoppschild fast 100 Euro strafe und ein zusàtzlicher Brief nach Hause ausschließlich in Portugiesisch in dem man seinen fúhrerschein nach portugal schicken soll denn zur Geldstrafe wird noch ein Fahrverbot von 1 Monat ausgesprochen finde ich nicht so wirklich touristenfreundlich
    Und unangemessen
    Also lieb portugalfreunde Achtung beim Autofahren
    Ps den Leander lost Test in dem fernsehkrimin Nord bei Nordwest fand ich sehr lustig herr schmitt
    Freue mich auf den nàchsten Fall mit Leander lost

  • #809

    Heike / Eifel (Donnerstag, 08 Februar 2024 21:39)

    Ganz lieben Dank!
    Leander Lost hat mir Lust auf Portugal gemacht. Bald werde ich nicht auf den Spuren von Rosamunde Pilcher sondern auf die von Gil Ribeiro wandeln.
    Ich freue mich auf die Reise und darauf, die östliche Algarve mit eigenen Augen zu sehen.
    Danke für das "Anfixen". �

  • #808

    Peter Lauritzen (Donnerstag, 08 Februar 2024 16:00)

    Sehr geehrter Herr Schmidt,
    vielen Dank für das intensive Erlebnis beim Lesen Ihrer Lost-Bücher.
    Neben dem Genuss Ihres Schreibstils - der mich mit seinem unterschwelligen Humor etwas an Carlos Ruiz Zafón erinnert - liegt dfabei für mich ein besonderer Reiz darin, dass ich viele der behandelten Örtlichkeiten in Ihren Fuseta-Geschichten - bis hinauf in den Alentejo - kenne, da ich mit meiner Frau seit mehreren Jahren während der Wintermonate in der Algarve lebe. Unser hiesiges Domizil (gemietet, also keine "Oberen 10.000"!) ist Carvoeiro, eine besondere Perle in der mittleren Algarve. Sie würden mir, und ganz sicher vielen weiteren Lesern, eine große Freude machen, wenn Carvoeiro in einer Ihrer folgenen Geschichten vorkäme...! Das wäre für Ihre hiesige Fangemeinde und mich ein besonderes Highlight.
    Danke und freundliche Grüße aus dem Paradies

  • #807

    Gerhard Schönau (Sonntag, 04 Februar 2024 13:08)

    Lieber Herr Schmidt,
    stecke gerade mitten in "Weiße Fracht"...und muss sagen: ganz toll geschrieben ! Wenn die beiden Schwestern auf Seite 172 randvoll mit Liebe und Enttäuschung, aber auch aufkeimender Hoffnung den Vollmond über dem Atlantik "anheulen" - dann weiß mensch, was "saudade" ist. So saß ich auch schon mal unterm portugiesischen Vollmond - das ist aber 45 Jahre her. Und dass ein Alemao einen anderen Alemao so "portugiesisch abholen" kann, wie Sie jetzt mich - das hätte ich nicht gedacht. Beglückend, bereichernd - und immer wieder auch sehr komisch. Vielen Dank für dieses Leseerlebnis. Darauf einen Garrafeira...
    mit freundlichen Grüßen
    Gerhard Rudolf Schönau

  • #806

    Daniel Fürcho (Donnerstag, 01 Februar 2024 10:08)

    Moin,
    ich lese gerade alle Lost-Bücher am Stück (Suchtgefahr?).
    Obwohl ich höchstwahrscheinlich kein richtiger Aspie bin, glaube ich dass Her Lost an Formulierungen wie "der Tisch durchmass einen Meter" oder "die Strasse führt kerzengerade zum Anleger" seinen Spass bei der bildlichen Vorstellung hätte, und fühle mit ihm.
    Gerade sehe ich, dass es einen neuen Band gibt. Auf ihn mit Lesegebrille!

  • #805

    Ursula dos Santos (Dienstag, 30 Januar 2024 19:24)

    Als grosser Leander Lost Fan, war ich total begeistert von ebendiesem Test im "Doppelten Lothar" - das war mal einfach "nur" für Insider und hat riesigen Spass gemacht. Danke dafür - wie auch für alles andere!

  • #804

    Kathrin Gasser (Montag, 29 Januar 2024 10:45)

    Toll, lieber Herr Schmidt, ihre Homepage ist genau so interessant und spannend geschrieben und zusammengestellt wie ihre Bücher und Filme.

  • #803

    Holger Karsten Schmidt (Mittwoch, 24 Januar 2024 16:09)

    Liebe Daniela,

    Lost Nr. 7 erscheint im Frühjahr 2025. Vorher waren die Drehbücher für Band 2 dran.
    Haben Sie eine gute großartige Zeit an der Algarve!

    Herzlich,

    H. Schmidt

  • #802

    Daniela (Mittwoch, 24 Januar 2024 11:31)

    Lieber Herr Schmidt!
    Ich bin eine begeisterte Lost in Fuseta Leserin und habe auch schon meine Arbeitskolleginnen "infiziert".
    Wir fragen uns alle - wir onnten es noch nicht in Erfahrung bringen - sprich das Internet gibt noch nichts her... WANN kommt Band 7 ?! Das OB stellt sich hoffentlich nicht!! Der Film war übrigens auch sehr gelungen und die Charaktere / Schauspieler sehr identisch gewählt. Ich reise heuer an die Algarve und werden mich auch auf die Spuren von Leander machen...
    Es würde mich freuen, wenn Sie mir zur bevorstehenden Neuerscheinung einer Fortsetzung schon Auskunft geben könnten... Vielen herzlichen Dank schon mal im voraus!
    Einen schönen Tag und ganz liebe Grüße aus Hall in Tirol sendet Ihnen
    Daniela

  • #801

    Rudolf Borries (Sonntag, 21 Januar 2024 11:32)

    Sehr geehrter Herr Schmidt,
    ich kam jetzt erst dazu, die drei neuen Folgen von NORD BEI NORDWEST zu sehen - zwei ja von Ihnen geschrieben. Es war wieder sehr unterhaltsam. Leider kommen die nächsten Geschichten wohl erst Anfang 2025. Hoffentlich geht es noch lange weiter. Ich freue mich schon drauf - auch dann wieder mal auf LEANDER LOST.

    Viele Grüße
    Ihr
    Rudolf Borries

  • #800

    Ursula Reinheimer (Mittwoch, 17 Januar 2024 19:49)

    Hallo Herr Ribero, äh - Schmidt,

    nun sind wir hier in Moncarapacho - und warum? Nur wegen Ihnen und Graciana und Carlos und Lost natürlich!!! Aber es ist echt schön hier �
    Morgen schauen wir mal, was auf der Wache so los ist…
    Liebe Grüße ��

  • #799

    Wilm Wilmink (Mittwoch, 17 Januar 2024 16:32)

    Moin Herr Schmidt, ich hätte auch noch eine Idee für eine Folge Nord bei Nordwest. "Mit Ösker kahm die Zärtlichkeit", in dem Herr Ösker versucht Parfüm zu verkaufen. Da kann alles mögliche passieren. Die Schauspieler spielen doch Musikinstrumente, vielleicht können Sie diese in eine Folge einbauen ! Gruß aus Nordhorn, Wilm Wilmink

  • #798

    Uta (Sonntag, 14 Januar 2024 10:05)

    Danke für den Leander Lost Test im letzten "Nord bei Nordwest" ���

  • #797

    Nancy (Samstag, 13 Januar 2024 19:32)

    Der Leander Lost Test im Doppelten Lothar ���.

 

Häufig gestellte Fragen:

 

Geht die Reihe "Lost in Fuseta" weiter? - Ja.

 Gibt es sie nur auf Deutsch? - Ja.