Häufig gestellte Fragen:

Gibt es "Lost in Fuseta" auch in anderen Sprachen? - Nein.

Geht "Lost in Fuseta" weiter? - Ja, im Frühjahr 2022.


Kommentare: 415
  • #415

    Alexander Sartori (Donnerstag, 29 Juli 2021 17:03)

    Lieber Herr Schmidt,
    wie konnten wir annehmen, dass wir die einzigen Lost-Verrückten sind? Wir sind ja hier in bester Gesellschaft!
    Im Sommer 2018 im Toskana-Urlaub haben wir die erste freudige Begegnung mit Leander Lost gehabt und haben viele lange Ausflüge unternommen, um weiterhören zu können. Es wurde Mai 2019 bis es mit Teil 2 weitergehen konnte. Dann kam Portugal im Sommer 2019. Wir waren zwar an der Westalgarve nahe Aljezur aber mit Teil 3 am Ohr fuhren wir für einen Tag nach Fuseta. Natürlich gab es köstliche Pasteis de Nata in Moncarapacho und ein Beweisfoto vor der GNR-Station, die wirklich rosa ist! Später in Fuseta haben wir die R. Dr. Virgilio Ingles durchschritten, um das Haus der Rosados zu finden, bevor es mittags köstlichen Fisch im Casa Corvo gab und ein Sagres im O Farol. Die Rückfahrt führte uns natürlich an der Lagune entlang Richtung Olhao und weiter nach Faro. Leander, Graziana und Carlos sind uns leider nirgends begegnet. Dann im Herbst 2020 haben uns die Vorkommnisse im Schwarzen August ein wenig über den Lockdown geholfen. Unsere Töchter waren so happy, dass Soraya und Leander ihr Glück gefunden haben, aber es wurmt sie, dass Graziana noch nicht wieder unter der Haube ist. Deshalb sind es umso bessere Nachrichten, dass es im Frühjahr weitergeht. Wir freuen uns drauf!

  • #414

    Christa Wormitt (Samstag, 17 Juli 2021 15:34)

    Lieber Herr Schmidt,
    Lost in Fuseta - für mich dir beste Bücherreihe die ich je gelesen habe!
    Ich lese schon viele Jahre Krimis , aber von den liebenswerten Charakteren wurde mir ganz warm ums Herz.
    Ich freue mich auf Nachschub!�

  • #413

    Dagmar H. (Montag, 12 Juli 2021 15:24)

    Hallo Herr Schmidt,
    ich danke, wie so viele Fans von Senhor Lost, für die wohltuenden Stunden des Lesens, des Schmunzeln und des Fernwehs während der Corona-Panemie. Die liebenswerten Charakteren der Bücher wärmen das Herz und lassen mich auf eine Reise an die Algarve hoffen, sobald es wieder möglich ist... Ich freue mich auf weitere Bände und - ganz klar - auf eine Verfilmung! Ganz liebe Grüße �

  • #412

    Minka (Sonntag, 11 Juli 2021 16:19)

    Schade...das Herr Tambrea als Leander nicht z.V. steht...habe auch sofort an ihn gedacht.
    Ihre Charaktere sind wunderbar beschrieben. Einige Sätze von LL habe ich mir notiert.
    Herzliche Grüße

  • #411

    Holger Karsten Schmidt (Donnerstag, 08 Juli 2021 00:02)

    Guten Abend M. W.,

    danke für Ihre Einschätzung - und da es auch andere Einträge hier gibt, die ebenso votieren: Herr Tambrea stand für ein Casting für diese Rolle nicht zur Verfügung.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #410

    M.W. (Mittwoch, 07 Juli 2021 20:58)

    Schade, dass wir noch so lange warten müssen bis zum nächsten Leander Lost. Aber sicher lohnt es sich wieder. Ich freue mich sehr darauf.
    Eine super gute Idee, die Rolle - im Falle eines Falles - (hoffentlich) mit Sabin Tambrea zu besetzen. Er ist die ideale Person dafür.

  • #409

    Oliver Nepper (Mittwoch, 07 Juli 2021 13:13)

    Sehr geehrter Herr Schmidt,

    Lost in fuseta ( Hörbücher zum 3. Mal am "Ohr"�) MUSS verfilmt werden!!!!
    Sorgen Sie dafür ( aber den passenden Schauspieler für die Hauptrolle schaue ich mir vorher an!��!!!! Und die Musik dazu mache ich!)
    Einfach ein großartiger Filmstoff mit internationalen Qualitäten

    Mfgrooves Oliver Nepper

  • #408

    Peter G (Freitag, 02 Juli 2021 13:00)

    Hallo Herr Schmidt, ich bin mit „Auf kurze Distanz“ ihr Fan geworden. Danach kam „Nord bei Nordwest 1-14“, und es wurden alle Lost in Fuseta-Romane und „Die Toten von Marnow“ verschlungen, allerdings als Hörbücher. Ein großes Lob für die Sprecher David Nathan und Andreas Pietschmann. Auch das sollte nicht unerwähnt bleiben. Ich freue mich auf LiF 5 :-)

  • #407

    Silvie (Montag, 28 Juni 2021 08:51)

    Wunderbar, daß es eine Fortsetzung gibt, auch wenn man sich noch etwas gedulden muß.
    Ich würde mir wünschen, daß die Bücher verfilmt werden, es gibt da den perfekten Schauspieler für den Lost... Sabin Tambrea. Das wäre schön!
    Liebe Grüße
    Silvie

  • #406

    Friederike (Samstag, 19 Juni 2021 18:42)

    Dann muss ich mich ja noch lange in Geduld üben. Die bisherigen Bände haben mich vom Krankenhaus und Reha an die Algarve entfüht und mir dadurch sehr geholfen. Nur wenn ich die Beschreibung des leckeren Essens gelesen hatte, lief mir das Wasser so sehr im Mund zusammen und ich hatte etwas Probleme, dann die "Krankenkost" zu verzehren..... Die Krimis sind die besten Reise"ver"führer . Weiter so
    Liebe Grüße von Friederike H.

  • #405

    Michael Pfeiffer (Samstag, 05 Juni 2021 13:02)

    Hola Senor Ribeiro :-) , zunächst einmal ganz herzlichen Dank für die 4 tollen Bücher von Lost und seinem Team. Auch Isenhart habe ich zwischenzeitlich gelesen und konnte durchaus in manchen Situationen Parallelen erkennen. Doch Lost hat mich in seinen Bann gezogen und so werde ich, nachdem es letztes Jahr coronabedingt nicht geklappt hat, im Juli nach Fuseta fahren und mich mit einem gemieteten Motorroller auf die Spuren von Leander Lost begeben. Sie haben es wirklich gesschafft, dass ich mich in diesen Ort verliebt habe.
    Schade, dass ich den 5. Lost dieses Jahr nicht mitnehmen kann.
    Herzliche Grüße aus HD

  • #404

    eddie (Mittwoch, 02 Juni 2021 14:24)

    Hallo und boa tarde, freue mich schon sehr auf die nächsten Bücher mit Leander Lost und hoffe, diese dann in Carvoeiro lesen zu können, wohin ich mich wohl noch in diesem Jahr endgültig begeben werde, um den Rest meines Lebens unter der Sonne und den liebenswerten Menschen der Algarve zu verbringen. Fuseta kenne ich nur vom Hörensagen, werde aber bald mal einen Besuch abstatten. Vielleicht trifft man sich.
    Viel Erfolg weiterhin und bom festejo bei Schreiben.
    - eddie -

  • #403

    Yvonne-Eva Thiemann (Montag, 31 Mai 2021 08:17)

    Guten Tag,
    Nachdem ich "Lost in Fuseta" gelesen und mehrmals verschenkt habe und alle meine Teilnehmenden unseres jährlich in der Nähe von Castro Marim stattfindenden Sommerseminars damit beglückt habe, warten wir jetzt alle auf Band 5.
    Vielen Dank für den Lesegenuß, der seinesgleichen sucht!
    Herzliche Grüße,
    Yvonne-Eva Thiemann.

  • #402

    Holger Karsten Schmidt (Sonntag, 30 Mai 2021)

    Guten Abend Herr Heinen,

    das "Kompendium der sinnlosen Sätze" ist ebenso eine Erfindung wie sein Autor Christian Busz und dessen Pseudonym Dan B. Tucker.
    Trotzdem hoffentlich weiterhin eine gute Zeit mit Leander Lost.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #401

    Frank Heinen (Sonntag, 30 Mai 2021 14:47)

    Ich bin Fan von Leander Lost, aber auch der anderen Figuren. Ich bin vor kurzem auf die Reihe gestoßen weil mein Sohn Asperger Autist ist. Er hat gut gelernt damit um zu gehen und für verschiedene Situationen die passenden Verhaltensregeln gelernt. Während ich den 2. Band las hab ich im Internet geschaut ob ich Dan b. Tuckers "Kompendium der sinnlosen Sätze" finde. Ich habs nicht gefunden. Schade, ich könnte mir vorstellen, dass man in so einem Buch schon das ein oder andere hilfreiche finden kann. Können Sie mir sagen wie es sich verhält? Einen Autor Dan Tucker gibt es, aber einen passenden Buchtitel habe ich nicht gefunden.

    Vielen Dank für Leander Lost
    Frank Heinen

  • #400

    Martina Fehr (Sonntag, 30 Mai 2021 01:52)

    Mittlerweile haben mich Leander Lost und die Charaktere rund um ihn so neugierig auf die ganze Region gemacht, dass ich für nächstes Jahr meinen ersten Algarve-Urlaub geplane. Vier Reiseführer habe ich ja bereits.

  • #399

    Martina Fehr (Sonntag, 30 Mai 2021 01:34)

    Ein Hallo den Herren Schmidt und Hauser,
    Lost in Fuseta wird verfilmt?! Ich hoffe mit Sabin Tambrea. Irgendwann hat Leander Lost in meiner Vorstellung seine Züge angenommen. Jeder andere Schauspieler wäre jetzt schwer zu akzeptieren für mich �
    Viele Grüße
    M. Fehr

  • #398

    Holger Karsten Schmidt (Mittwoch, 26 Mai 2021 23:24)

    Guten Abend Herr Thoma,

    danke für Ihren Vorschlag, aber Hr. Hinrichs ist / wird dieses Jahr 47 Jahre alt. Leander Lost ist bei seiner Ankunft in Fuseta 33. Das fiele dann im Ensemble mit den anderen - Graciana, Soraia, Carlos, Miguel Duarte - schon auf.

    Die Rolle von Leander Lost ist seit ein paar Wochen besetzt.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #397

    Klemens Thoma (Mittwoch, 26 Mai 2021 12:55)

    Moin Herr Schmidt, vielen Dank für "Lost in Fuseta". Meine absoluten Lieblingskrimis, ich freu mich schon auf den nächsten Band. Sehr geeignet für eine Miniserie; das 90 min-Format würden den Charakteren nicht gerecht werden. Absoluter Favorit für die Rolle des Leander ist für mich: Fabian Hinrichs vom Franken-Tatort. Er spielt jetzt schon "Lost in Nürnberg" ;-)
    Viele Grüße
    Klemens Thoma

  • #396

    Rainer Hauser (Montag, 17 Mai 2021 13:42)

    Herzlichen Dank, Herr Schmidt, für die ausführliche und nachvollziehbare Antwort, und ich freue mich auf den nächsten Band...

  • #395

    Holger Karsten Schmidt (Montag, 17 Mai 2021 12:00)

    Guten Tag Herr Hauser,

    danke für Ihre Zeilen.

    Moises Rocha ist zunächst mal nicht unschuldig, sondern ein Erpresser, der sich mit seiner Beute auf der Flucht befindet. Hellwach für jede Person, die vielleicht ein Zivilpolizist sein könnte.

    Da Leander und Graciana mit der gelben Ducati Scrambler auf S. 196 (in der broschierten Ausgabe) in Sichtweite des Zuges, in dem Rocha sich befindet, den Verkehr dauerhaft mit hoher Geschwindigkeit rechts überholen und sie dann – weil Leander das Bedürfnis hat, die Maschine unbedingt doppelt abzuschließen - für Rocha auf S. 202 dieser Maschine am Bahnhof direkt vor dem Betreten des Zuges zuzuordnen sind, könnten sie Verfolger sein.

    Aber auch ohne diese beiden Hinweise bemerkt Rocha, dass Graciana und Lost die Waggons checken. Bevor er vielleicht von zwei Seiten in die Zange genommen wird, ergreift er lieber die Initiative und bedroht Leander (S. 203).

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #394

    Rainer Hauser (Montag, 17 Mai 2021)

    Guten Morgen, Gil Ribeiro. Soeben habe ich "Schwarzer August" zu Ende gelesen. Das Buch hat mir sehr gut gefallen, aber einen Punkt verstehe ich nicht. Weshalb springt Moisés Rocha im Zug plötzlich auf und bedroht Leander Lost mit seiner Pistole? Das ist sonst nicht das Verhalten von Personen, die unschuldig sind. Gut, er hat vielleicht sonst was auf dem Kerbholz, aber das geht aus der Geschichte nicht klar hervor. Oder habe ich es überlesen? Als Mathematiker mag ich keine Unklarheiten und hoffe hier Klarheit zu bekommen.
    Herzliche Grüsse aus der Schweiz
    Rainer Hauser

  • #393

    Clarissa (Donnerstag, 13 Mai 2021 21:10)

    Als begeisterte „Senior Lost“ Leserin, vermisse ich diesen Mai 2021, Band 5, dieser fantastischen Reihe. Darf ich noch hoffen?

    Liebe Grüße

  • #392

    Holger Karsten Schmidt (Dienstag, 11 Mai 2021 21:32)

    Guten Abend Herr Müller,

    danke für Ihre netten Zeilen.
    Und: nein, die Romane gibt es nur in deutscher Sprache.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #391

    Gerhard P. Müller (Dienstag, 11 Mai 2021 13:59)

    So schön, liebevoll und achtsam! Danke. In einem Seniorenheim um die Ecke lebt eine so nette portugiesische Dame der ich gerne eine Freude mit dem Buch Lost in Fuseta machen würde... leider spricht sie nicht so gut deutsch. Gibt es da etwas in portogiesischet Sprache- am besten ein Hörbuch? Liebe Grüße

  • #390

    Dorothee Koch (Donnerstag, 06 Mai 2021 23:13)

    Hallo Herr Schmidt,
    Habe soeben den 4. band „Schwarzer August“!verschlungen und kann es kaum abwarten, dass die Story fortgesetzt wird. Sie schreiben dermaßen authentisch und lassen Charaktere und Landschaft lebendig werden . Einfach toll! Weiter so, bitte!

  • #389

    Volker Holzheimer (Donnerstag, 06 Mai 2021 16:42)

    Lieber Herr Schmidt,
    also, ich finde die Filmkritiken von Tilman P. Gangloff ja immer sehr zutreffend und aufschlussreich. So auch die zu "Spätzle Arrabiata" auf tittelbach.tv.
    Schöne Grüße,
    Volker Holzheimer

  • #388

    Holger Karsten Schmidt (Mittwoch, 05 Mai 2021 13:45)

    Hallo Frau Peh,

    „Klaus Burck“ ist ein Pseudonym. Ich wähle es immer dann, wenn ich meinen Klarnamen nicht unter eine Produktion setzen möchte. Das ist innerhalb der Filmbranche ein Signal dafür, dass der Urheber bei der Produktion mit etwas nicht einverstanden war.

    Das rührt daher, dass Drehbuchautoren in jedem Vertrag eine Art Maulkorb verordnet bekommen, der ihnen untersagt, sich öffentlich zu einem Film und seiner Entstehung zu äußern, sofern sie ihr Statement nicht vorab mit der Filmproduktion und dem Sender absegnen lassen.
    Da es sich dabei aber um die zwei Stellen handelt, mit denen man am meisten über Kreuz liegen kann – so auch bei „Spätzle Arrabiata“ – läuft so ein Vertragspassus in der Praxis immer auf ein Redeverbot heraus.
    Was einem durch das Urheberrecht aber gewährt wird – ganz gleich, was für einen Vertrag man abgeschlossen hat -, ist das Recht, ein Pseudonym zu wählen.

    Das ist der Grund, warum Drehbuchautoren im Konfliktfall nur die Wahl eines Pseudonyms bleibt. Ich hatte auch schon mal „Martin Ess“. Den kann man gut scrabbeln :-)

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #387

    Julia Peh (Mittwoch, 05 Mai 2021 03:17)

    Hallo Herr Schmidt,
    wonach entscheidet sich eigentlich, ob ein Drehbuch unter "Schmidt" oder unter "Burck" erscheint?
    Ich frage wegen Spätzle Arrabiata.
    Mit schönem Gruß,
    Julia Peh.

  • #386

    Andreas Pfeffer (Dienstag, 27 April 2021 20:55)

    Ich habe gerade mit großer Freude e das Hörbuch Lost in Fuseta zu Ende gehört. So liebevoll geschrieben, dass einen das Herz aufgeht!

  • #385

    hubertus theisinger (Donnerstag, 22 April 2021 02:12)

    Vielen Dank für diese tolle Bücherfolge, ihre Art Politik, in Romane einzupacken und Menschen in Portugal zu beschreiben sowie Freundschaften, Arbeitskollegen, Liebende zu beschreiben, und und und, ist genial. Danke für die schönen Erlebnisse , Gefühle beim Lesen. Mit Bangen wartete ich auf weiter Erlebnisse mit Leander Lost, und So, Rosada, Carlos. Heute las ich das es einen 5 Roman geben wird, ich freue mich. nochmals Danke Sie sind ein sehr sehr guter Erzähler!!!

  • #384

    Cristina Mestre Rosa Pötters (Freitag, 16 April 2021 15:06)

    Óla Senhor Schmidt,
    die Lost-Reihe habe ich erst vor wenigen Wochen entdeckt und alle Bänder haben mir sehr gefallen. Mittlerweile habe ich Ihre Bücher so manchem (mancher) deutschen und portugiesischen Freund (Freundin) empfohlen. Und ich bin überzeugt, dass diese Krimi-Reihe 100%ig auch in Portugal Erfolg hätte. Daher hoffe ich, Sie finden bald einen portugiesischen Verlag, der diese Bücher veröffentlicht.
    Da ich eine in Deutschland lebende Portugiesin bin, finde ich Ihre Beschreibung der Menschen, der Landschaft und der Seele Portugals besonders treffend. Auch fädeln Sie immer wieder geschichtliches Wissen mit ein, welches hier in Deutschland oft nicht bekannt ist.
    Was mir aber am meisten gefällt, ist Ihre Beschreibung der Gedanken und Gefühle eines Menschen mit Asperger. Lost wird dadurch ein unheimlich liebenswerter Charakter, deren Handlungen man verstehen lernt. Ich freue mich schon jetzt, wie ein kleines Kind, auf den fünften Band.
    Beste Grüße
    PS.: Ich kann Ihnen auch den Alentejo sehr empfehlen. Vor allem die entlegenen von der Welt vergessenen Gebiete. Lost sollte da mal Urlaub machen.

  • #383

    Andrea Schleicher (Freitag, 16 April 2021 13:24)

    Lieber Herr Schmidt,
    ganz lieben Dank für die kurzweiligen Stunden, die mir Lost bereitet hat. Ich freue mich schon sehr auf den fünften Band!
    Herzliche Grüße
    Andrea Schleicher

  • #382

    Gisela Bremer-Reckmann (Freitag, 16 April 2021 13:11)

    Ich lese Ihre Lost-Krimireihe mit großem Vergnügen. Ist eine Verfilmung geplant? Würde mich sehr freuen.
    Eine begeisterte Leserin!

  • #381

    Cordula Nowak (Dienstag, 13 April 2021 16:36)

    Lieber Herr Schmidt, auch ich war als Hamburgerin und backpackerin in den 8oer-Jahren an der Algarve unterwegs. Und sogar auf derselben Bahnstrecke! Nach Leander Lost bin ich mittlerweile süchtig und kann es kaum beschreiben, wie gut mir die Darstellung der Charaktere, die Beschreibung der Gegend und des Familiensinns gefallen. Auch meine wenigen Portugiesisch-Kenntnisse konnte ich wieder einbringen. Obrigada!
    Mit freundlichen Grüßen, Cordula Nowak aus Hamburg

  • #380

    Christiane Klein (Sonntag, 11 April 2021 22:54)

    Hallo lieber Herr Schmidt,
    danke für die ganz aussergewöhnlichen Bücher , die mich fesseln, die Phantasie und das Lachen anregen. Sie sind ebenso bunt wie die Charaktere , die Strassen, das Leben dadrinnen und der schwarze Anzug und die fliegende Kravatte von Leander haben einen wunderbaren s/w Effekt.
    Ich lese sie alle gleich noch einmal und finde sicher noch Überraschungen...vielleicht lerne ich ja auch noch, nicht zu lügen.
    Danke danke
    Christiane Klein

  • #379

    Pott Cast NRW (Sonntag, 11 April 2021 13:23)

    Hallo lieber Herr Schmidt,

    Kompliment für Ihr Drehbuch für "Die Toten von Marnow"
    Darüber hinaus, finden wir die Besetzung spannend!

    Liebe Grüsse und bleiben Sie gesund!

    Lesley Higl und Dirk Hermann von Pott Cast NRW

    www.pottcast.nrw

  • #378

    Beate Halsig (Samstag, 10 April 2021 16:19)

    Hallo Herr Schmidt,
    Ich schreibe zum ersten Mal in ein Gästebuch...
    Ich muss es diesmal aber tun, denn die Bücher mit Leander Lost, Graciana und Carlos haben mich so gefesselt, das ich einfach DANKE sagen möchte! Ich habe schon zig Bücher gelesen, aber die Lost-Reihe ist absolut besonders. Wie auch schon meine Vorgänger hier geschrieben haben, fühlt man sich beim Lesen mittendrin, einfach toll! Ich freue mich schon riesig auf Band 5 und hoffe natürlich auf noch mehr Bände.
    Viele Grüße Beate Halsig

  • #377

    Heidi Sturm (Samstag, 10 April 2021 15:01)

    Hallo Herr Schmidt, auch ich bin ein großer Fan Ihrer Fuzeta Romane und freue mich schon auf das neue Buch. Mein Mann und ich fahren schon seit einigen Jahren nach Portugal und wir lieben die Ostalgarve und vor allem Fuseta. Irgendwann entdeckte ich ihre Leander-Lost-Romane und war sehr begeistert. Beim Lesen erkennt man viele Orte und Straßen, ja auch die Kneipen und Restaurants in Fuseta und es entsteht so ein vertrautes Gefühl. Wenn wir in Fuseta sind, haben wir oft das Gefühl, gleich jemandem aus ihren Romanen zu begegnen, also wundern würde es mich nicht �. Wenn ich einen neuen Roman von Ihnen anfange zu lesen, dann kann ich kaum aufhören, ich tauche gleich komplett in die Geschichte und die Umgebung ein und freue mich, alle alten Bekannten wieder zu treffen. Wenn sich dann die Geschichte dem Ende zuneigt, lese ich ganz langsam, weil ich schon traurig bin, dass das Buch zu Ende geht. Unser nächster Portugal-Urlaub ist für Oktober geplant, ich hoffe, dass ich die lange Zeit bis dahin mit ihrem neuesten Roman auf das Angenehmste überbrücken kann.
    Herzliche Grüsse
    Heidi Sturm

  • #376

    Holger Karsten Schmidt (Freitag, 09 April 2021 12:56)

    Hallo Frau Sima,

    es freut mich, dass die Reihe Ihnen so zusagt.
    Eine Übersicht der Bände finden Sie hier: https://www.holger-karsten-schmidt.de/roman/lost-in-fuseta-1-4/
    Ich plane nicht mehrere Bände im Voraus, sondern immer nur den nächsten, d. h. aktuell schreibe ich den fünften Band.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #375

    Inka Sima (Donnerstag, 08 April 2021 17:43)

    Hallo Herr Schmidt, ich bin von der Krimi-Reihe „Lost in Fuseta“ ganz begeistert. So manche Situation hat mir ein herzliches Lachen entlockt. Wieviele Bände gibt es denn z.Zt. davon? Und wieviele sind danach noch in Planung? Allerdings bin ich mir nicht sicher, ob ich die Bücher verfilmt sehen möchte. Oft wird die Handlung der Filme dann so stark gekürzt, dass es die eigenen schönen Bilder, die man sich gemacht hat völlig zerstört. Andererseits habe ich die Reihe „Die Toten von Marnow“ gesehen, ohne das Buch gelesen zu haben und konnte einmal angefangen nicht mehr davon lassen. Gut dass es die Mediathek gibt. Das Warten auf die einzelnen Teile im Fernsehen hätte ich nicht ertragen. Machen Sie weiter so! Ich bin gespannt, was als Nächstes kommt! Viele Grüße, Inka Sima

  • #374

    Claudia Flesch (Montag, 05 April 2021 10:25)

    Ich bin beim Lesen von Schwarzer August über die Kneipe Primos de Caracois gestolpert. Primo ist der Cousin und nicht der Neffe, also Cousins der Schnecken wäre die korrekte Bezeichnung oder wenn es Neffen sein sollen, dann sobrinhos de Caracois.
    Diese Kleinigkeit ändert aber nichts daran, dass mir der Krimi gut gefällt.

    Freundliche Grüße
    Claudia Flesch

  • #373

    Ulrich Braun (Freitag, 02 April 2021 13:06)

    Hallo Herr Schmidt,
    vielen Dank für Ihre Antwort. Eigentlich schade, damit entgeht den Portugiesen einiges. Die Art und Weise wie Sie die handelnden Personen und Geschehnisse beschreiben erzeugen Bilder im Kopf, zumal wir die Algarve häufiger bereist haben. Man ist mitten unter ihnen, mitten im Geschehen als wäre man dabei. Toll! Daraus eine Fernsehserie zu machen dürfte nicht einfach werden, denn zu oft werden ausländische Charaktere mit deutschen Schauspielern besetzt die einfach nicht passen. Lost zu besetzen ist eine Herausforderung,... Ich kenne nur einen der das vielleicht kann, zumal er schon jetzt einen ähnlichen Typ spielt. Benjamin Strecker in Soko Stuttgart. Aber das ist Ihre Sorge nicht meine. Wir wünschen Ihnen schöne Ostertage und eine baldige Rückkehr nach Fuseta.
    Viele Grüße
    Ulrich Braun

  • #372

    René Haas (Freitag, 02 April 2021 09:28)

    Hallo Herr Schmidt,

    Ihre Bücher von Lost, haben mir das Reisen zu Zeiten von Corona, zumindest im Kopf ermöglicht. vielen Dank dafür und auch wenn es noch fast ein Jahr dauert, freu ich mich bereits jetzt auf Band 5. und auch ev die Möglichkeit bald Portugal zu besuchen.

    Liebe Grüße aus Österreich
    René Haas

  • #371

    Holger Karsten Schmidt (Donnerstag, 25 März 2021 12:39)

    Hallo Herr Braun,

    die bislang einzige kritische Reaktion, die mir zu Ohren gekommen ist, war die eines deutschen Auswanderers, der meinte, es sei - anders als ich es darstelle - vernünftig bei Wassermangel die Golfanlagen zu wässern.
    Reaktionen von Portugiesen gibt es wenige - vielleicht auch, weil es die Romane nicht in Portugiesisch gibt.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #370

    Ulrich Braun (Mittwoch, 24 März 2021 16:32)

    Hallo Herr Schmidt,
    nur eine kurze Frage, gibt es eigentlich Reaktionen (Kritik) aus Portugal?
    Viele Grüße
    Ulrich

  • #369

    Oleksii Okhotiuk (Mittwoch, 24 März 2021 10:05)

    Sehr geehrter Herr Schmidt,

    Ich würde mich bei Ihnen herzlich bedanken für alle wichtige Informationen, was Sie auf Ihrer Website in der Kategorie "Drehbuch" verfasst haben. Sie haben wahrscheinlich nicht nur mir, sondern auch vielen anderen damit sehr geholfen!

    Liebe Grüße,
    Oleksii Okhotiuk

  • #368

    Holger Karsten Schmidt (Dienstag, 23 März 2021 22:16)

    Guten Abend Frau Wenke,

    der nächste Roman wird der 5. Band von "Lost in Fuseta" sein und voraussichtlich im Frühjahr 2022 erscheinen.

    Schönen Abend,

    H. Schmidt

  • #367

    Holger Karsten Schmidt (Dienstag, 23 März 2021 22:14)

    Guten Abend Frau Schneider,

    ja, das ist korrekt.

    Schöne Grüße,

    H. Schmidt

  • #366

    Ingrid Schneider (Dienstag, 23 März 2021 21:49)

    Also, Mette Vogt kommt aus Schwerin und ist mit Ellings Tochter in die Schule gegangen. Korrekt?