LOST IN FUSETA - SPUR DER SCHATTEN

 

Der zweite Band um den Hamburger Austauschkommissar und Asperger Leander Lost erscheint am 12. April 2018 bei Kiepenheuer & Witsch als Klappenbroschur, E-Book und Hörbuch.

 

Als eines Abends die Polizistin Teresa Fiadeiro nicht zum Dienst erscheint, spürt Sub-Inspektorin Graciana Rosado sofort, dass Teresa sich nicht nur verspätet hat. Wenige Stunden später schon gilt sie als vermisst.


Graciana und Leander Lost geraten zusammen mit dem Kollegen Carlos Esteves in einen Fall, der Zug um Zug immer größere Dimensionen annimmt und in dem es um eine angolanische Aktivistin geht, um Losts Fragen in punkto Vaterschaft, eine neue Chefin aus Spanien, um das Kompendium sinnloser Sätze und vielerlei mehr...


Lagos spielt eine zentrale Rolle im 2. Band. Die imposante Felsküste, die Kirche Igreja de Santa Maria, 

die Altstadt, der Sklavenmarkt, die Hafenpromenade am Kanal.

Neben der typischen Art, die Speisen des Hauses vorab zu präsentieren, sieht man hier Entenmuscheln - eine Köstlichkeit auf der gesamten iberischen Halbinsel.

Auch der Küstenort Olhão spielt eine Rolle - und einen entscheidenden Showdown gibt es auf der vorgelagerten Insel Culatra, auf der keine Straßen existieren. Aber ein kleiner Hafen voller Fischerboote:

Aber auch Fuseta kommt nicht zu kurz: Eine Straße im Zentrum, die Gezeitenmühle, der Kanal hinaus zur Lagune und quasi das Wahrzeichen des Ortes: das Bootshaus.